IMG_4360_klein

AGBs der ROTORCRAFT Tegernsee

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Rundflüge, Charterflüge, Firmen- und Gruppenveranstaltungen sowie Luftbildaufnahmen


§ 1 Allgemeines

Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, Lieferungen und sonstige Leistungen, wenn nicht in schriftlicher Form etwas anderes vereinbart wurde. Abweichenden Vorschriften des Vertragspartners widersprechen wir hiermit ausdrücklich. Durch die Nutzung dieser Webseite einschließlich des Downloads von Materialien stimmen Sie diesen Geschäftsbeziehungen zu. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können jederzeit mit Wirkung für die Zukunft geändert werden.

§ 2 Buchung / Terminreservierung

Mit der Buchung schließen der Kunde und die ROTORCRAFT Tegernsee Flugdienste GmbH i.L. einen verbindlichen Beförderungsauftrag ab. Die Buchung/Reservierung kann schriftlich, per Mail, mündlich oder fernmündlich vorgenommen werden. Zur Vereinbarung eines Start-Termins setzt sich der Passagier mit der ROTORCRAFT Tegernsee Flugdienste GmbH i.L. in Verbindung. Beachten Sie, dass die Vorlaufzeit für eine Termin Reservierung je nach Saison bis zu 2 Wochen betragen kann. Bei der Terminierung hat der Kunde seine Telefonnummer, sein Gewicht und etwaige Anzeigen über besondere Umstände, wie etwa körperliche Gebrechen oder Schwangerschaft anzugeben. Am Starttag setzt sich der Passagier ca. zwei Stunden vor Termin mit der ROTORCRAFT Tegernsee Flugdienste GmbH i.L. in Verbindung, damit der Start aus Witterungsgründen zu- oder abgesagt werden kann. (Sollte wegen längerer Anfahrtszeiten die Stunde nicht ausreichen ist ein früherer Anruf entsprechend vorzunehmen).

§ 3 Boardingtime

Bitte finden Sie sich eine halbe Stunde vor Flugbeginn am Fluggelände ein und melden sich an. Sollte der Fluggast zum vereinbarten Flugtermin verhindert sein, so hat er dies spätestens 48 Stunden vor dem Startantritt mitzuteilen oder eine geeignete Ersatzperson zu stellen. Der Treffpunkt wird bei der Reservierung vereinbart. Bei Nichterscheinen oder nicht rechtzeitiger Absage verfällt das Flugticket ersatzlos.

§ 4 Beförderung / Flugdauer

Der Fluggast erhält einen Anspruch auf eine einmalige Beförderung mit einem Tragschrauber der ROTORCRAFT Tegernsee Flugdienste GmbH i.L. oder eines Partnerunternehmens mit der entsprechend gebuchten Flugdauer. Die Partnerunternehmen unterliegen den gleichen rechtlichen Voraussetzungen des Luftverkehrsgesetzes (§ 20 LuftVG). Die Haftung übernimmt das ausführende Flug bzw. Gyrocopterunternehmen. Sollten Gründe, die nicht in der Verantwortung der ROTORCRAFT Tegernsee Flugdienste GmbH i.L. oder dem jeweiligen Flugunternehmen liegen, eine kürzere Flugzeit verantworten, so gilt der Flug ab 75% der gebuchten Flugdauer als vertragsmäßig durchgeführt. Sollte nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart sein, ist der Flughafen Straßham der Startflughafen. Die Mitnahme von kleinen Taschen, Aktentaschen ist möglich und muss bei Reservierung angemeldet werden.

§ 5 Teilnahmevoraussetzungen

Das Mindestalter von Kindern beträgt 10 Jahre bei einer Mindestgröße von 1,20 cm. Die Beförderung von Kindern erfolgt mit Zustimmungserklärung der Erziehungsberechtigten Eltern. Von Flügen während der Schwangerschaft raten wir ab. Körperliche Einschränkungen und gesundheitliche Probleme sind spätestens bei der Reservierung bekannt zu geben. Herz-, Kreislauf- und Lungenkranke können nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt befördert werden. Das Maximalgewicht des Fluggastes darf inkl. Kleidung 95 kg nicht übersteigen. Passagiere müssen sich durch einen gültigen Lichtbildausweis (Personalausweis, Reisepass, Führerschein o.ä.) ausweisen. Bei Nichteinhaltung der Teilnahmevoraussetzungen (z.B. Überschreitung Körpergewicht) kann die Mitnahme verweigert werden und das Flugticket verfällt ersatzlos. Ebenfalls verliert das Flugticket seine Gültigkeit bei Passagieren unter Alkoholeinfluss.

§ 6 Bekleidung

Tragen Sie sportlich und bequeme Kleidung, die der Jahreszeit entsprechen sowie festes Schuhwerk und bringen Sie eine Sonnenbrille in Ihrer Sehstärke mit. Sie erhalten zusätzlich einen winddichten Overall und Helm. Bedenken Sie trotzdem, dass offenes Fliegen ähnlich dem Motorradfahren eine sehr windige Angelegenheit sein kann. Bei unsachgemäßer Kleidung kann der Pilot die Mitnahme des Fluggastes verwehren.

§ 7 Verhaltensregel

Bei den Startvorbereitungen, beim Start, während des Fluges und bei der Landung sind alle Anweisungen des Piloten zu befolgen. - Rauchen ist grundsätzlich verboten, dies gilt auch für das Flughafengelände - Steigen Sie erst ein, wenn der Pilot Sie dazu auffordert - Nehmen Sie keine Spitzen Gegenstände, Flaschen usw. mit an Bord! Werfen Sie keinesfalls Gegenstände aus dem Flugzeug! Berühren Sie das Flugzeug nur an den Stellen, die Ihnen mit der Einweisung gezeigt werden. Spielen Sie nicht an irgendwelchen Hebeln - Steigen Sie erst aus, wenn es der Pilot ausdrücklich erlaubt. - Vor –und während des Fluges besteht für den Fluggast Alkoholverbot

§ 8 Ausschluss

Der Pilot hat das Recht, Passagiere welche unter starkem Alkohol- oder Drogengenuss stehen, vom Flug auszuschließen. Der Pilot kann ebenfalls die Mitnahme bei unsachgemäßer Bekleidung verwehren. Der Flugpreis ist in voller Höhe zu zahlen.

§ 9 Verlust / Beschädigung

Eine Haftung für Foto- und Filmgeräten, Brillen und weitere Gegenstände wird nicht übernommen. Bei der Mitnahme ist der Fluggast selbst für die sichere Verwahrung während des gesamten Fluges verantwortlich. Alle mitgeführten Geräte müssen durch eine Schlaufe o.ä. so gesichert sein, dass ein lösen und herabfallen nicht möglich ist. Ferngläser sind nicht nötig, die normale Flughöhe lässt das erkennen mit einfachen Sehhilfen zu.

§ 10 Preise

Alle unsere Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Der Preis des Kaufgegenstandes/Flugtickets versteht sich zuzüglich der jeweils im Einzelfall ausgewiesenen Versandkosten. Vereinbarte Nebenleistungen werden zusätzlich berechnet. Wir behalten uns vor, Preise im Fall der Änderung von Steuern, Gebühren, Fracht-, Sprit- und Versicherungskosten mit Wirkung für zukünftige Geschäfte entsprechend anzupassen. Von unseren Kunden gewünschte Sonderversendungsformen werden mit ortsüblichem Zuschlag berechnet.

§ 11 Zahlung

Rundflüge, Charterflüge, Events, Firmen- und Gruppenveranstaltungen sind generell vor Antritt vollständig zu bezahlen. Der Verkäufer akzeptiert nur im Rahmen des Bestellvorgangs dem Kunden jeweils angezeigte Zahlungsarten. Die Flugtickets erhalten grundsätzlich erst Ihre Gültigkeit, wenn eine vollständige Zahlung auf den Konten der ROTORCRAFT Tegernsee Flugdienste GmbH i.L. gutgeschrieben oder die Barzahlung an die ROTORCRAFT Tegernsee Flugdienste GmbH i.L. geleistet ist.

§ 12 Flugtickets / Gültigkeit

Sind generell übertragbar, sofern sie die Voraussetzungen gemäß § 5 Teilnahmevoraussetzungen erfüllen. Die Gültigkeitsdauer der ROTORCRAFT Flugtickets beträgt 12 Monate ab Ausstellungsdatum. Die Dauer verlängert sich automatisch um 4 Wochen, wenn witterungsbedingt ein vereinbarter Termin verschoben werden musste. Terminvereinbarungen kurz vor Ablauf der Gültigkeit müssen innerhalb von 4 Wochen nach Ticketablauf eingelöst werden. Eine Ticketverlängerung über den Gültigkeitszeitraum ist aufgrund der Preiskalkulation und Kapazitätsplanung nur mit Zustimmung von ROTORCRAFT und einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 35,00 EUR möglich. Nach Zahlung der Bearbeitungsgebühr in Höhe von 35,00 EUR wird das Flugticket ab Antragseingang und Bewilligung von ROTORCRAFT um 12 Monate verlängert. Wird innerhalb eines Jahres von Seiten des Fluggastes kein Termin vereinbart so verliert das Flugticket seine Gültigkeit. Nach Einlösung der jeweils gebuchten ROTORCRAFT-Leistung wird das Flugticket durch den Piloten (Piloten-ID) entwertet.

§ 13 Rückgabe der Flugtickets

Eine Rückgabe der Flugtickets ist nicht möglich. Das Flugticket kann an eine geeignete Ersatzperson übertragen werden. Die Übertragung des Flugtickets ist der ROTORCRAFT Tegernsee Flugdienste GmbH i.L. unverzüglich mit Namensangabe der Ersatzperson mitzuteilen.

§ 14 Flugbetriebliche Vorbehalte

Rundflüge, Charterflüge, Firmen -und Gruppenveranstaltungen sind per Terminabsprache mit der ROTORCRAFT Tegernsee Flugdienste GmbH i.L. zu vereinbaren. Über die Durchführung entscheidet alleine der Pilot aufgrund der aktuellen Wetterlage. Kann der Rundflug, Charterflug oder die Eventveranstaltung aufgrund der Wetterlage, technischer Störung etc. nicht ausgeführt werden, besteht kein Anspruch auf Schadenersatz wegen Fahrtkosten oder Verdienstausfall. Der Anspruch auf den Rundflug, Charterflug oder Eventveranstaltung bleibt zum späteren Zeitpunkt bestehen.

§ 15 Gewährleistung / Haftungsbeschränkung

Die ROTORCRAFT Tegernsee Flugdienste GmbH i.L. haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für die gewissenhafte Vorbereitung und Durchführung der Rund- und Charterflüge sowie der Veranstaltung und Richtigkeit der Leistungsbeschreibung. Die ROTORCRAFT Tegernsee Flugdienste GmbH i.L. haftet nicht für Schäden, die durch Fremd- oder Eigenverschulden des Reisenden entstanden sind. Halter oder Pilot haften entsprechend den Mindestdeckungssummen des Luftverkehrsgesetzes. Weitere Haftungsansprüche sind ausgeschlossen. Mit der Annahme des Flugtickets stimmt der Passagier den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu.

§ 16 Mitwirkung

Die ROTORCRAFT Tegernsee Flugdienste GmbH i.L. übernimmt für die Mitwirkung Dritter an der Veranstaltung keine Gewährleitung oder Haftung.

§ 17 Erfüllungsort

Erfüllungsort und Gerichtstand für alle aus dem Vertragsverhältnis entstehenden Ansprüche ist München.

§ 18 Terminreservierungen / Terminverschiebungen

ROTORCRAFT vereinbart mit dem Kunden individuelle Flugtermine. Wird ein Flugtermin vom Kunden nicht 48 Stunden vor Abflug abgesagt, ist ROTORCRAFT berechtigt den Flug zu berechnen und das Ticket zu entwerten, dies gilt ebenfalls für Tickets von anderen Erlebnisveranstaltern. Terminverschiebungen sind bis 48 Stunden vor Abflug durch den Kunden möglich.

§ 19 Verschiedenes

Wir stellen Informationen und Daten mittels Hyperlinks (Internetverknüpfungen) zu Informationen anderer Websites zur Verfügung. Diese Informationen und Daten dienen allein Informationszwecken, ohne dass sich die Nutzer auf die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit bzw. Qualität der Informationen berufen oder verlassen kann. Wir übernehmen keine Garantie oder Haftung für Schäden die durch die Nutzung der Informationen oder Daten entstehen sowie Inhalt die gegen geltendes Recht oder gegen die guten Sitten verstoßen.

Tegernsee, den 1. August 2014

© 2018 ROTORCRAFT Tegernsee